Unsere größte Angst ist nicht,
dass wir unfähig sind.
Unsere größte Angst ist die,
dass wir unvorstellbare Kraft in uns haben.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
die uns am meisten ängstigt.
Wir fragen uns wer bin ich,
dass ich brilliant, talentiert, großartig
und wunderbar sein könnte ?

Aber wieso maßen wir uns an zu glauben,
wir wären es nicht ?

Wenn Du Dich klein machst.
dienst Du nicht der Welt.
Es ist nichts Erleuchtendes daran,
sich klein zu machen,
damit andere sich nicht unsicher in Deiner Nähe fühlen.
Wir wurden geboren,
um Gottes Glanz, der in uns ist, zu verkörpern.

Er ist nicht nur in einigen von uns,
er ist in allen.

Wenn wir unser eigenes Licht scheinen lassen,
dann geben wir anderen Menschen unbewußt
die Erlaubnis, das gleiche zu tun.

Wenn wir uns von unserer ganzen Angst befreien,
dann wird unsere Gegenwart automatisch andere befreien.

 

Quellenupdate: Dieser Text wird häufig Nelson Mandela zugeschrieben, der ihn in seiner Antrittsrede 1994 verwendet hat / haben soll ?!. Er stammt aus "Rückkehr zur Liebe" von Marianne Williamson, im Original erschienen 1992. Da heißt es im Mittelteil wohl auch:

Die Wahrheit ist: WER bist du, all das nicht sein?
Du bist ein Kind GOTTES.
Deine gespielte Schwaeche dient der Welt nicht.